Fütterungsstudie an Nutztieren

Bei hohen Rückständen in Futtermitteln werden Studien an landwirtschaftlichen Nutztieren benötigt. Diese Studien erlauben eine Einschätzung der möglichen Exposition des Konsumenten beim Verzehr tierischer Produkte. Es werden die Rückstände in Ei, Milch, Fleisch, verschiedenen Geweben und Organen von Rindern und Hühnern erfasst.

SGS INSTITUT FRESENIUS führt diese Versuche in Zusammenarbeit mit Einrichtungen durch, die sich auf die Haltung von Nutztieren u.a. für die Prüfung von Tierarzneimitteln, Hormonen und Futterzusatzstoffen spezialisiert haben.

Unsere Leistungen:

  • Projektmangement und GLP Prüfleitung
  • Sicherstellung der veterinärmedizinischen Begutachtung und Begleitung des Versuches
  • Sicherstellung der Versuchsdurchführung unter GLP
  • Lagerstabilitätsprüfungen in allen relevanten Matrizes
  • Erstellung der Darreichungsform
  • Überprüfung der Gleichmäßigkeit und Höhe der verabreichten Dosis
  • Bilanzierung von Futteraufnahme und Gewicht der Versuchstiere
  • Erfassung der Milchrate, Gewicht der Versuchstiere und Produktion an Eiern
  • Erfassung der Rückstände in den Ausscheidungen und im Blut
  • Bestimmung der Rückstände in den tierischen Geweben und Organe
  • Projekt-Statusberichte an den Auftraggeber
  • Erstellung des Abschlußberichtes

Broschüre: Fütterungsstudien an Nutztieren (pdf download)

Ihr Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein
t +49 6128 744-790
f +49 6128 744-9204
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!