Gasprobenahme mit Silcocan-Kanistern

Proben von Bodenluft, Innenraum- oder Außenluft, Bio- oder Klärgas können nach derzeitigem Stand der Technik über indirekte oder direkte Verfahren gewonnen und analysiert werden. Beide Methoden haben spezifische Nachteile: Direkte Verfahren mit Headspaceglas, Gasmaus oder Pipettenspitzen sind nicht zuverlässig, indirekte sehr aufwendig. Die Analyten müssen aus der Luft über Sorptionsmedien angereichert und für die Analyse wieder desorbiert werden. Der hohe Zeitaufwand für qualifiziertes Personal und die Pumpensysteme verteuert die indirekten Verfahren. Da diese Probenahme weder kalibrierfähig ist, noch Sorptionsisothermen berücksichtigt, stellen die Ergebnisse nur Näherungen dar.

Die Lösung ist das SilcoCan-System von RESTEK, das wir von SGS INSTITUT FRESENIUS deutschlandweit als Probenahmesystem einführen. Es bietet im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden signifikante Vorteile

  • Störanfällige manuelle Zwischenschritte entfallen.
  • Ultrareine und extrem flussstabile flow-controller machen Intervalle von wenigen Minuten bis zu 24 Stunden bei den Probennahmen möglich.
  • Personal und Aufwand für Pumpen oder Energie entfallen.
  • Die Proben können wiederholt analysiert werden.
  • Es werden sehr niedrige Bestimmungsgrenzen erreicht.
  • Die Kalibrierung erfolgt mit Standards aus Prüfgasen.

Durch ihre sulfinert Beschichtung sind die SilcoCan®-Kanister unübertroffen inert und hydrophob. Ein Autosampler überführt die Gasproben-Aliquote
ohne Störung und ohne Verluste aus dem CAN direkt in den Preconcentrator. Dieser Schritt kommt ohne manuelle Zwischenschritte aus und ist demzufolge hoch reproduzierbar. Dort wird die Gasprobe über Kryofokussierung angereichert und mittels Thermodesorptions-GC/MS getrennt und detektiert.

Die neue Methode bietet sichere und reproduzierbare Analysen.

Derzeit bieten wir Ihnen an

  • Unspezifische VOC-Kontaminationen in der Luft von Innenund Außenräumen oder am Arbeitsplatz mittels GC/MSScreening
  • VOC nach EPA TO-15 (flüchtige aromatische und halogenierte Kohlenwasserstoffe)

Weitere Anwendungsgebiete sind jederzeit denkbar. Sollten Sie eigene spezifische Fragestellungen haben, so sprechen Sie uns bitte an.

Datenblatt Gasprobenahme mit Silicocan-Kanistern (PDF)

Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Environmental Services
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein

ENVI - SBO
t 0800 222 5 666
f 0800 222 5 777
E-Mail