Sekundärbrennstoffe

Gemäß der TA Siedlungsabfall ist seit Mitte 2005 die Ablagerung unbehandelter Abfälle verboten. Bei der Abfallbehandlung
durch mechanische und biologische Verfahren werden hochkalorische Abfallfraktionen aussortiert und zu alternativen Sekundärbrennstoffen (SBS) weiterverarbeitet.

Die Preissteigerungen für Rohstoffe und Energie auf den Weltmärkten sowie die Forderung, die Umwelt nachhaltig zu schützen, haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass SBS sehr viel stärker genutzt werden. Darüber hinaus tragen die Anteile nachwachsender Rohstoffe in SBS erheblich zum Klimaschutz bei, da sie den CO2-Ausstoß mindern. Der Paradigmenwechsel von der Müllablagerung zur Müllverwertung bedeutet, dass die Deponien von heute die Bergwerke der Zukunft sind.

Die Notwendigkeit einer Gütesicherung der SBS ergibt sich aus der BImschV und anlagenspezifischen Festlegungen. Die Mitglieder der Bundesgütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz (BGS) haben ein zusätzliches Qualitätssicherungssystem aufgebaut. Dabei wird in einem Zulassungsverfahren und in einem definierten Überwachungsprozess die Qualität von SBS laufend überprüft.

Unsere Leistungen

  • Produktionsbegleitende Brennwert- und Chloranalytik innerhalb von 24 h
  • Komplettuntersuchungen nach BGS innerhalb von 4 Arbeitstagen
  • Bestimmung biogener Kohlenstoffgehalte
  • Ermittlung von Emissionsfaktoren
  • Bundesweite Abfallprobenahmen und Logistik zum Probentransport

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Speziallabor für SBS und biogene Festbrennstoffe
  • Höchste Qualität zur Gewährleistung der Entsorgungssicherheit
  • Nutzungsmöglichkeit eines Internetportals für die Online-Datenabfrage
  • Schulungs- und Weiterbildungsangebote im Abfallbereich
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Sachkundenachweises für die Probenahme nach PN 98
  • Umfassende Leistungen durch den weltweiten Verbund mit SGS-Speziallaboren

 

SGS INSTITUT FRESENIUS ist mit 165 Jahren Tradition eines der führenden europäischen Dienstleistungslaboratorien im Bereich der Qualitätssicherung. Diese Kompetenz stellen wir auch gerne mit unseren Referenzen auf dem Gebiet der analytischen Überwachung von SBS und biogenen Festbrennstoffen unter Beweis.

Broschüre Sekundärbrennstoffe

Ihr Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
ENVI - Sales Back Office
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein
t 0800 222 5 666
f 0800 222 5 777
E-Mail

Sie finden uns weiterhin in
Bayreuth, Berlin, Dresden,
Espenhain, Göttingen, Halle,
Hamburg, Herten, Kaiserslautern,
Ludwigshafen, München,
Sulzbach, Stockach,
Kölliken (Schweiz)