Biogener Anteil in Brennstoffen

Mit der Verabschiedung des Kyoto-Protokolls 1997 haben sich die Industriestaaten zur Senkung klimaschädlicher Emissionen verpflichtet. Mit dem Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz erfolgte in Deutschland die Umsetzung des EU-weiten Emissionshandelssystems. Die Ausgabe der Zertifikate der ersten Handelsperiode erfolgte am 28.02.2005. Die erstmalige Abrechnung der Emissionszertifikate wird am 30.04.2006 erfolgen.
Dann muss für jede emitierte Tonne CO2 ein Zertifikat eingelöst werden. Der Einsatz von Sekundärbrennstoffen im Rahmen der Abfallmitverbrennung wird eines der wesentlichen CO2-Minderungspotentiale darstellen. Jede eingesparte Tonne CO2 aus fossilen Energieträgern wird einen Zertifikatwert von 27,00 Euro (Kurs vom 06.02.2006) haben. Insofern wird die Bestimmung der biogenen Anteile in Sekundärbrennstoffen zu einem wirtschaftlichen Prüfmerkmal der Gütesicherung werden.

Unsere Leistungen

Analytik Kosubstrat/Gärsubstrat

  • Bestimmung biogener Anteile in Sekundärbrennstoffen
  • Ermittlung spezifischer Emissionsfaktoren
  • Übernahme der Eigenüberwachung von In- und Outputmaterialien
  • Durchführung der Fremdüberwachung
  • Messungen nach BImSchG
  • Gefahrenanalysen für biologische Arbeitsstoffe beim Einsatz von Sekundärbrennstoffen
  • Prüfungen von Verbrennungsaschen, -schlacken und Rauchgasreinigungsrückständen

Probennahme, Probenlogistik

Ihre Vorteile

  • Attraktives Preisgefüge
  • EIN kompetenter Partner für alle Analytikfragen
  • Hohe Analysen-Kapazität auch für große Probenmengen
  • Schnellste Bearbeitung garantiert rechtzeitige Informationen zur Prozeßkontrolle
  • Deutschlandweit vertreten
  • Internationale Projektabwicklung im Rahmen der SGS Gruppe

 

SGS INSTITUT FRESENIUS wurde von der Gütegemeinschaft für die Prüfung von Sekundärbrennstoffen zertifiziert. SGS INSTITUT FRESENIUS wird somit erneut seinem Namen als eines der führenden europäischen Dienstleistungslaboratorien im Bereich der Qualitätssicherung gerecht und kann auf eine Vielzahl von Referenzen auf dem Gebiet der analytischen Überwachung von Sekundärbrennstoffen und biogenen Festbrennstoffen verweisen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Environmental Services
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein

ENVI - SBO
t 0800 222 5 666
f 0800 222 5 777
E-Mail