Analytik von Kunststoffrasen

Kunststoffe im Sportplatzbau unterliegen hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit Konformitätsprüfungen gemäß DIN V 18035-6/7. Die Norm gilt für Kunststoffrasenflächen im Freien. Solche Flächen bestehen aus verschiedenen mineralischen und/oder organischen Schichten. Die Kunststoffrasenfläche ist in der Regel wasserdurchlässig, damit Niederschlagswasser an die unteren Schichten abgegeben werden kann. Ziel der Produktüberwachung nach DIN V 18035-6/7 ist, nur solche Produkte im Sportplatzbau zuzulassen, die eine geringe Abwasserbelastung von organischen und anorganischen Schadstoffen realisieren. Die Kunststoffmaterialien müssen weiterhin so beschaffen sein, dass die Hygiene und Gesundheit der Anwohner und der Nutzer nicht gefährdet werden.

Qualitätsüberwachungen werden vom Hersteller veranlasst, um die Identität und gleichbleibende Beschaffenheit der Produkte während der Produktion sicherzustellen. Die Qualitätsüberwachungen bestehen aus Eigenüberwachungen und Fremdüberwachungen. Die Hersteller müssen Eignungsprüfungen veranlassen, mit denen nachgewiesen wird, dass die Baustoffe bzw. Schichten den Anforderungen der DIN V 18035-6/7 entsprechen.

SGS INSTITUT FRESENIUS führt bei den Kunststoffprodukten eine Konformitätsprüfung durch. Relevante Parameter der Originalsubstanz und die Mobilisierbarkeit von Schadstoffen im Elutionsversuch werden geprüft. Die Kunden bekommen von SGS INSTITUT FRESENIUS ein anerkanntes Prüfzeugnis, mit dem der Kunde nachweisen kann, dass sein Produkt den Anforderungen der DIN V 18035/6-7 entspricht. Die Prüfungen der Zertifizierung erfolgt über den RAL bzw. DINCertco.

Die Kunststoffprodukte werden im Rahmen der Zertifizierung und produktionsbegleitend zur Quaitätsüberwachung geprüft. Im Rahmen der Zertifizierung erfolgen derzeit Prüfungen über den RAL und DINCertco. Im Rahmen der Produktionsüberwachung sind insbesondere

  • Altreifenrecycler und
  • Produzenten von EPDM/TP-Materialien

interessant.

Firmen im Sportplatzbau können untergeordnet Bedarf zum Nachweis der Unbedenklichkeit der eingesetzten Materialien haben.

MEHRWERT DURCH SGS INSTITUT FRESENIUS

  • Eines der wenigen zugelassenen Labore RAL und DINCertco
  • Mitgliedschaft im Zertifizierungsauschuss „Freizeit und Sport“ beim DINCertco
  • Maßgeblich beteiligt an Weiterentwicklung der Methoden, Normungsvorschlag im Rahmen der Task Force
  • Dezentrale Präsenz Probenahmekapazitäten
  • Schnelle Präsenz und Service in Problemsituationen
  • Breites Servicespektrum zur Problemlösung
  • Großes Leistungsspektrum verfügbar
  • Stabiles Unternehmen und konstante Betreuung
  • Nationales und Internationales Netzwerk
  • Sichere Datenhaltung im SAP auf internationalem Standard mit Nutzung Internetportal für Ergebnisvorabberichterstattung

Ihr Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
ENVI - Sales Back Office
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein
t 0800 222 5 666
f 0800 222 5 777
E-Mail